Angehörige, Freiwillige und Care Migrantinnen in der Pflege

Die Trends sind eindeutig: Alternde Menschen möchten – auch bei Krankheit – so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Anderseits leiden gerade Spitex-Organisationen an Personalknappheit. Folglich gilt es, weitere Ressourcen für die Pflege und Betreuung zu Haus zu erschliessen: Angehörige, Freiwillige, Care Migrantinnen. Praxisnahe Beiträge beleuchten die Herausforderungen bei der Integration von formellen und informellen Pflegepersonen. 

Inhalt

  • Fach- und Erfahrungswissen optimal vernetzen
  • La maladie chronique et ses victimes collatérales
  • Zugehende Beratung bei Demenz – ein Pilotprojekt
  • Wertvolle Stützen des Gesundheitswesens
  • Der Angehörigenrat gibt allen eine Stimme
  • La cybersanté suisse aura bientôt sa loi
  • Vielfalt der Akteure in der häuslichen Versorgung