Symposium 2013 - Tagungsprogramm

Zukunft integrierte Versorgung: Die Kultur des Gemeinsamen

 

Tagungsprogramm

approved by 

Das Symposium 2014 wird vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) 
mit 5 Credits anerkannt.

08:30

Registrierung und Kaffee

09:15

Begrüssung

  • PD Dr. Peter Berchtold, Präsident fmc
09:25

Von der Kultur des Gemeinsamen zur Nachhaltigen Medizin

  • Prof. Dr. med. Peter Suter, Präsident Swiss Medical Board
09:55

Healer, Leader, Partner: Foundations of an Integrated Delivery System | Heilen, führen, begleiten: das Fundament Integrierter Versorgungssysteme

  • Dr. Jack Cochran, Executive Director of the Permanente Federation at Kaiser Permanente, USA
10:25

Wie die neue Generation an Fachpersonen – die Generation Y – die gemeinsame Kultur verändern wird

  • Prof. Dr. Christian Schmidt, Medizinischer Geschäftsführer, Kliniken der Stadt Köln gGmbH
10:55

Neues vom fmc, dem Schweizer Forum für Integrierte Versorgung

11:10 - 11:40

Pause

11:40 - 12:45

Parallelsessions 1. Teil

11:40

Schnittstellenmanagement Kanton Basel-Stadt

  • Annette Egger, Gesundheitsdepartement Basel Stadt
  • Matthias Wächter, Institut für Betriebs- und Regionalökonomie, Hochschule Luzern – Wirtschaft
  • Oliver Kessler, Institut für Betriebs- und Regionalökonomie, Hochschule Luzern – Wirtschaft

Integrierte Versorgung in einer peripheren Region

  • Philipp Gunzinger, Gesundheitszentrum Unterengadin

Die Onlinepraxis – ein Lösungsansatz für eine zukunftsorientierte Hausarztmedizin

  • Andreas Meer, in4medicine AG
  • Adrian Wirthner, mediX bern
  • Felix Huber, mediX zürich
  • Eastcare, Lumed, Meconex, Sanacare, santémed,

Telefon-Triage in der Grundversorgung: Ein Leitfaden für Praxisteams

  • Katrin Gehring, Stiftung für Patientensicherheit
  • David Schwappach, Stiftung für Patientensicherheit

Versicherungsmathematische Methoden bei Gesundheits-Netzwerken

  • Thomas Gisler, Valucor Group AG
  • Bruno Koller, Versicherungsmathematiker

Quantensprung in der Qualität der Zusammenarbeit im Krankenhaus

  • Klaus Winkler, Sumbiosis GmbH
  • Michael Gribner, Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel Gemeinnützige GmbH, Kassel

Integrierte Versorgung für HIV-Patienten: die HIV-Firma

  • Holger Auerbach, WIG Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie
  • Michael Früh, WIG Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie

Gesundheitskompetenz und Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen bei Patienten mit Diabetes mellitus in der Schweiz

  • Jasmin Franzen, Helsana Versicherungen AG
  • Sarah Mantwill, Institute of Communication & Health, University of Lugano
  • Peter J. Schulz, Institute of Communication & Health, University of Lugano

mediX futuro Chronic Care Mangement unter Einbezug der MPAs in den Praxen, Modul Diabetes mellitus

  • Felix Huber, mediX zürich
  • Hansueli Schläpfer, Säntimed

Social Media vereinfacht die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen

  • Peer Hostettler, HIN AG
12:45 - 14:00

STEHLUNCH

14:00

eHealth act as a catalyst, for a joint culture and a foundation for the Patient-Centered Medical Home (PCMH) | eHealth als Katalysator für eine «Kultur des Gemeinsamen» und als Fundament des «Patient-Centered Medical Home» (PCMH)

  • Dr. Paul Grundy, Global Director of Healthcare Transformation, IBM Corporation, USA
14:30

Podiumsdiskussion: Gelebte und erwünschte Berufs-Kulturen und ihre Wertesysteme – die Ansprüche an die Zusammenarbeit mit den «Anderen»

  • Dr. Sabine Schmidt-Weitmann, Stellv. Leiterin USZ-Onlineberatung/eHealth
  • Tania Weng-Bornholt, Projektleiterin QualiCCare
  • Dr. Falk Schimmann, Leiter strategisches Angebots-/Allianzmanagement, Inselspital Bern
  • Regula Jenzer, Präsidentin Schweizerische Vereinigung der Pflegedienstleiterinnen und Pflegedienstleiter SVPL
  • Dr. Remo Osterwalder, Facharzt für Kardiologie FMH, Delémont, und Mitglied des FMH-Zentralvorstands
  • Dr. Claudine Motta Koch, Fachärztin für Allgemeinmedizin FMH, Leitende Ärztin Sanacare Gruppenpraxis
15:30 - 16:30

PARALLELSESSIONS - 2.TEIL

15:30

QualiCCare: ein integriertes Versorgungsprojekt bei chronischen Krankheiten – Herausforderungen in Multistakeholder-Projekten

  • Tania Weng-Bornholt, Projektleiterin QualiCCare

Benötigen Ärztenetze zur Durchsetzung oder Entwicklung der integrierten Versorgung ein Marketing?

  • Urs Keller, Pizolcare
  • Rudolf Wartmann,

Praktische Erfahrung beim Aufbau von Chronic Care Management in der Hausarztpraxis (Teil 2: Konzepte Diabetes mellitus, Rheuma und arterielle Hypertonie)

  • Eastcare, Lumed, Meconex, Sanacare, santémed,

Die neue Rolle der pharmazeutischen Industrie in der Integrierten Versorgung am Beispiel von Rückenschmerz-Projekten

  • Ralph Lägel, Pfizer Pharma GmbH

fmc-Trendszenarien Integrierte Versorgung Schweiz: Mögliche Entwicklungen und Handlungsspielräume bis 2020

  • PD Dr. Peter Berchtold, Präsident fmc
16:45

Verleihung fmc-Förderpreis

17:00

APÉRO UND AUSKLANG

18:15

RAHMENPROGRAMM

18:15

Networking Dinner im Restaurant «Die Giesserei»

15:10 - 15:30

PAUSE

 

 

Tagungsprogramm