Mehrnutzen für Patienten bringt Mehrwert fürs Behandlungsteam

12.05.2016

Performance-orientierte Vergütung: Der Begriff stösst vielerorts auf Skepsis bis offene Ablehnung. Doch richtig angewandt, könnte das Konzept die Integration der Versorgung und damit deren Qualität deutlich verbessern: Nicht die Leistung des Einzelnen ist zu bemessen, sondern die Gesamtleistung der Behandelnden. Und nicht auf einen einzigen Patienten bezogen, sondern ein ganzes Kollektiv. (pharmaJournal 10/2016 (pharmaSuisse))

Artikel als PDF herunterladen

PD Dr. med. Peter Berchtold, Dr. phil. Oliver Reich