Verschiedene Disziplinen auf Augenhöhe – ist dies möglich?

Marcel Napierala, CEO Medbase Gruppe


Immer wieder stossen Ärzte und Therapeuten bei der Behandlung und Betreuung von Patienten an organisatorische Grenzen. Räumliche Distanz, verschiedene Informationssysteme, limitierte Tarife und bürokratische Stolpersteine verhindern häufig ein effizientes Zusammenarbeiten der einzelnen Leistungserbringer und Fachrichtungen. Medbase versucht diese Hindernisse möglichst einfach zu umgehen.


Marcel Napierala

«Gesundheit im Zentrum» ist seit den Anfängen der Medbase-Idee vor fast 13 Jahren Leitfaden allen Handelns im ambulanten medizinischen Tätigkeitsgebiet der Unternehmung geblieben. Was steht hinter dieser Kern-Idee? Warum ist sie so bedeutend für Medbase?

Die Erhaltung bzw. das Wiedererlangen der Gesundheit unserer Patienten steht im Mittelpunkt unseres alltäglichen Handelns. Von Anfang an hat sich Medbase die Annäherung von Prävention und Medizin auf die Fahnen geschrieben und darum die räumliche Nähe derer gesucht, denen die Erhaltung der Gesundheit am Herzen liegt. Das erste Medbase-Zentrum in Winterthur ist ein Modell für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der jeweiligen Fitnessanlage vor Ort. Den gesundheitsaffinen Fitnessanlagen wird ein professionelles medizinisches Netzwerk geboten, während den Patienten der Medbase die Infrastruktur der Fitnessparks in einem salutogenetischen Umfeld zur Verfügung steht. Das heisst konkret, dass die Patienten die Möglichkeit erhalten, die erzielten Erfolge in der medizinischen Therapie u.a. im Fitnessbereich durch langfristige Verhaltensänderung dauerhaft positiv zu beeinflussen. Die Synergien zwischen der Medbase und den Fitnesszentren, die Verbindung zwischen medizinischen Dienstleistungen und Dienstleistungen im Fitness- und Wellnessbereich, sind dabei offensichtlich.

Abbildung 1: Eine integrierte Gesundheitsversorgung mit Einschluss der Prävention

Ein überregionales Konzept – regionale Partnerschaften

Dieses Winterthurer Modell hat Medbase laufend erweitert, sowohl örtlich wie auch konzeptionell. Dieses Gesundheitsmodell basiert auf der Philosophie der Verbindung von Medizin mit Prävention, aber auch auf dem sehr breiten Zuweisernetz (Hausärzte, Fachspezialisten, Spitäler) und der Kooperation mit Sportlern und Sportvereinen. Medbase betreibt heute 12 Standorte und arbeitet mit den regionalen Ärztenetzwerken und Spitälern zusammen.

Abbildung 2: Die Standorte der Medbase

Auch die ambulante Rehabilitation integriert

Medbase pflegt einen aktiven Ansatz in der Betreuung der Patienten – auch in der ambulanten Rehabilitation kommt dies stark zum Tragen. Die Patienten sollen befähigt werden, Schritt für Schritt mehr Eigenverantwortung zu übernehmen. Dies bedingt, dass die Patienten am Prozess partnerschaftlich partizipieren. Die meisten der Patienten werden zur ambulanten Rehabilitation oder in ambulante Rehabilitationsprogramme von Medbase-externen Ärzten, Spitälern oder Case-Managern von Kostenträgern zugewiesen. In den Medbase-Zentren kann eine Vielzahl von Therapieformen angeboten werden. Die Physiotherapeuten und komplementär- medizinisch ausgebildeten Therapeuten arbeiten hierzu eng mit den zuweisenden Ärzten – ob intern oder extern – zusammen. Viele Hausärzte überweisen die Patienten auch zu den Ärzten von Medbase, damit die Koordination im Bereich der rehabilitationsspezifischen Indikationen vor Ort optimal laufen kann. Dies erleichtert die Arbeit und die Kommunikation stark und die Therapien können situationsgerecht angepasst werden – z.B. indem die Intensitäten erhöht oder weitere Massnahmen in Angriff genommen werden. Viele Patienten werden zudem, nebst den funktionellen und manuellen Therapien, in der medizinischen Trainingstherapie betreut und rekonditioniert. Wenn notwendig können die Patienten auch im Wasser in den Fitnessparks therapiert werden. Mit den zuweisenden Ärzten wird regelmässig kommuniziert und Berichte werden verfasst. Bei Therapieabschluss werden die Patienten an den zuweisenden Arzt zurück verwiesen.

Um die Qualität der Behandlung zu erhalten, werden in den Medbase-Zentren regelmässige und interprofessionelle Fortbildungen durchgeführt im Sinne eines kollektiven Lernens. Die Lernräume beinhalten Themenfelder wie Teamfortbildungen, Casereporting, Qualitätszirkel, Diagnostiktraining, Intervision und Peer Review.

Die Interprofessionalität, das gemeinsame «Take care» und der aktive Einbezug der Patienten, sind wichtige Voraussetzungen für erfolgreiche Behandlungen und Therapien. In Zukunft wird Medbase versuchen, mit den Versicherern noch einfachere Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu finden, damit die Effizienz im Sinne des Shared Care-Ansatzes noch weiter gesteigert werden kann.

Abbildung 3: Die ambulante Rehabilitation am Beispiel der Medbase Winterthur



YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjE4NjtzOjM6ImNpZCI7czozOiI4OTUiO3M6NDoiY29uZiI7YTo5OntzOjEwOiJzdG9yYWdlUGlkIjtpOjE1MjtzOjE0OiJleHRlcm5hbFByZWZpeCI7czoyMDoidHhfZW1hZ2F6aW5lX2FydGljbGUiO3M6MTM6IlVzZXJJbWFnZVNpemUiO2k6MTg7czoxNDoidm1jTm9QYWdlQ2FjaGUiO2k6MDtzOjk6ImFkdmFuY2VkLiI7YTozOntzOjEwOiJkYXRlRm9ybWF0IjtzOjk6ImQtbS15IEg6aSI7czoxNjoiaW5pdGlhbFZpZXdzRGF0ZSI7czoxOiIwIjtzOjIxOiJzaG93Q291bnRDb21tZW50Vmlld3MiO2k6MDt9czo2OiJ0aGVtZS4iO2E6MTI6e3M6MjY6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFMaW5lSGVpZ2h0IjtpOjIwO3M6MjQ6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFOYnJMaW5lcyI7aToxO3M6MTU6ImJveG1vZGVsU3BhY2luZyI7aTo0O3M6MTg6ImJveG1vZGVsTGluZUhlaWdodCI7aToxNjtzOjE4OiJib3htb2RlbExhYmVsV2lkdGgiO2k6MTM0O3M6MjY6ImJveG1vZGVsTGFiZWxJbnB1dFByZXNlcnZlIjtpOjA7czoyMjoiYm94bW9kZWxJbnB1dEZpZWxkU2l6ZSI7aTozNTtzOjE3OiJzaGFyZWJvcmRlckNvbG9yMiI7czo2OiJhNGE1YTciO3M6MTc6InNoYXJlYm9yZGVyQ29sb3IxIjtzOjY6ImFkYWVhZiI7czoxMToiYm9yZGVyQ29sb3IiO3M6NjoiZDhkOGQ4IjtzOjIxOiJzaGFyZUNvdW50Ym9yZGVyQ29sb3IiO3M6NjoiZTNlM2UzIjtzOjIwOiJzaGFyZUJhY2tncm91bmRDb2xvciI7czo2OiJmZmZmZmYiO31zOjE3OiJwcmVmaXhUb1RhYmxlTWFwLiI7YToyOntzOjI4OiJ0eF9jYXJ0ZWJsYW5jaGVfY2FydGVibGFuY2hlIjtzOjM0OiJ0eF9jYXJ0ZWJsYW5jaGVfZG9tYWluX21vZGVsX3RvcGljIjtzOjIwOiJ0eF9lbWFnYXppbmVfYXJ0aWNsZSI7czozMzoidHhfZW1hZ2F6aW5lX2RvbWFpbl9tb2RlbF9hcnRpY2xlIjt9czoxMToic2hvd1VpZE1hcC4iO2E6Mjp7czoyODoidHhfY2FydGVibGFuY2hlX2NhcnRlYmxhbmNoZSI7czo1OiJ0b3BpYyI7czoyMDoidHhfZW1hZ2F6aW5lX2FydGljbGUiO3M6NzoiYXJ0aWNsZSI7fXM6MTQ6ImRhdGVGb3JtYXRNb2RlIjtzOjQ6ImRhdGUiO31zOjQ6ImxhbmciO3M6MjoiZGUiO3M6MzoicmVmIjtzOjM2OiJ0eF9lbWFnYXppbmVfZG9tYWluX21vZGVsX2FydGljbGVfMjIiO30%3DYTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzM6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjEiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMSI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIxIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjIwOiJ1c2VUb3BXZWJwYWdlUHJldmlldyI7czowOiIiO3M6MjQ6InRvcFdlYnBhZ2VQcmV2aWV3UGljdHVyZSI7aTowO31zOjExOiJhd2FpdGdvb2dsZSI7czoyODoiV2FydGUgYXVmIEFudHdvcnQgdm9uIEdvb2dsZSI7czo4OiJ0eHRpbWFnZSI7czoxMzoiQmlsZCBnZWZ1bmRlbiI7czo5OiJ0eHRpbWFnZXMiO3M6MTU6IkJpbGRlciBnZWZ1bmRlbiI7fQ%3D%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6Mzk6ImNpZHR4X2VtYWdhemluZV9kb21haW5fbW9kZWxfYXJ0aWNsZV8yMiI7YToxOntzOjEwOiJzdGFydEluZGV4IjtpOjEwO319czoxNDoiY29tbWVudHNQYWdlSWQiO2k6MTg2O3M6MTY6ImNvbW1lbnRMaXN0Q291bnQiO3M6MzoiODk1IjtzOjEyOiJhY3RpdmVsYW5naWQiO2k6MDtzOjE3OiJjb21tZW50TGlzdFJlY29yZCI7czozNjoidHhfZW1hZ2F6aW5lX2RvbWFpbl9tb2RlbF9hcnRpY2xlXzIyIjtzOjEyOiJmaW5kYW5jaG9yb2siO3M6MToiMCI7czoxMjoibmV3Y29tbWVudGlkIjtOO30%3D YTo1OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7aToyMjtzOjEyOiJzaG93VWlkUGFyYW0iO3M6NzoiYXJ0aWNsZSI7czoxNjoiZm9yZWlnblRhYmxlTmFtZSI7czozMzoidHhfZW1hZ2F6aW5lX2RvbWFpbl9tb2RlbF9hcnRpY2xlIjtzOjU6IndoZXJlIjtzOjE3NzoiYXBwcm92ZWQ9MSBBTkQgZXh0ZXJuYWxfcmVmPSd0eF9lbWFnYXppbmVfZG9tYWluX21vZGVsX2FydGljbGVfMjInIEFORCBwaWQ9MTUyIEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuZGVsZXRlZD0wIEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuaGlkZGVuPTAgQU5EIHBhcmVudHVpZD0wIjtzOjEwOiJ3aGVyZV9kcGNrIjtzOjE0NjoiZXh0ZXJuYWxfcmVmPSd0eF9lbWFnYXppbmVfZG9tYWluX21vZGVsX2FydGljbGVfMjInIEFORCBwaWQ9MTUyIEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuZGVsZXRlZD0wIEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuaGlkZGVuPTAiO30%3D YToyOntpOjA7czoxMzU6IjxpbWcgc3JjPSJ0eXBvM3RlbXAvR0IvOTMxM2M5OGMwMy5wbmciIHdpZHRoPSI5NiIgaGVpZ2h0PSI5NiIgY2xhc3M9InR4LXRjLXVzZXJwaWMgdHgtdGMtdWltZ3NpemUiIHRpdGxlPSIiIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgYWx0PSIiPiI7aTo5OTk5OTtzOjEzNjoiPGltZyBzcmM9InR5cG8zdGVtcC9HQi8zZDJjMWUyYTczLnBuZyIgd2lkdGg9Ijk2IiBoZWlnaHQ9Ijk2IiBjbGFzcz0idHgtdGMtdXNlcnBpY2YgdHgtdGMtdWltZ3NpemUiIHRpdGxlPSIiIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgYWx0PSIiPiI7fQ%3D%3D
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen...
Vorschau wird geladen...
* : Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare